Tripoley Regeln

Kostenlos Spielen

Die offiziellen Regeln von Tripoley

Das Spiel Tripoley wurde von Stanly Hopkins im Jahr 1932 erfunden. Seit seiner Originalversion des Spiels wurden viele andere Variationen erfunden – die meisten basieren aber auf denselben Prinzipien.

Das Spiel kann von 2-9 Spielern gespielt werden (einige sagen, dass es am besten von 4-7 Spielern gespielt wird), die folgende Ausrüstung ist notwendig: Pokerchips, ein einzelner Kartensatz, Schreibzeug, wie ein Stift und Papier, und das Tripoley Spielbrett. Es gibt viele Variationen des Spiels, doch diese hier ist die beliebteste!

Der Verlauf des Spiels

Laut den Tripoley Regeln müssen alle Spieler am Anfang der Runde Chips auf jedes Segment des Spielbretts legen (insgesamt 9 Chips), auch wenn sich bereits Chips aus der Vorrunde auf dem Brett befinden.

Danach gibt der Geber allen Spielern Karten und legt eine zusätzliche Hand beiseite, die niemandem gehört. Es ist möglich, dass einige Spieler mehr Karten als andere erhalten, was aber irrelevant ist, da das Spiel aus Runden besteht und sich dieser Status in jeder Runde ändert.

Falls dem Geber seine Hand nicht gefällt, kann er sie gegen die zusätzliche Hand tauschen (ohne diese vorher anzusehen) – indem er dies macht, wird seine ursprüngliche Hand zur zusätzlichen Hand.

Erste Runde – Hearts

Nachdem die Karten ausgegeben werden, beginnen die Spieler, Chips vom jeweiligen Segment des Spielbrettes zu nehmen. Ein Spieler, der zum Beispiel den Herzkönig hat, nimmt die Chips vom relevanten Segment. Ein Spieler der eine aus 8-9-10 derselben Farbe bestehende Straße hat, nimmt die Chips dieses Segments. Falls mehr als ein Spieler einen Straight Flush (eine Straße derselben Farbe) hat, teilen sich die Spieler die Chips zu gleichen Teilen.

Da es eine zusätzliche Hand gibt, die niemand verwendet, werden einige Chips nicht vom Spielbrett genommen. In einem solchen Fall verbleiben die Chips für zukünftige Runden dort.

Zweite Runde – Poker

In der zweiten Runde des Spiels, wählt jeder Spieler die beste, aus 5 Karten bestehende, Poker-Hand aus seiner ursprünglichen Hand aus. Es beginnt nun die Poker-Runde. Ein Spieler kann taktieren, d.h. nicht seine besten Karten verwenden, um diese vor der nächsten Runde nicht zu präsentieren.

Der Spieler, der links vom Geber sitzt, beginnt diese Runde. Er kann die Züge „bet“ (erhöhen) und „check“ (mitgehen) wählen. Die anderen Spieler haben ebenfalls diese beiden Optionen. Falls alle Spieler mitgehen, werden die Hände aufgedeckt und die beste Hand gewinnt den Preistopf.

Falls ein Spieler erhöht, können die anderen Spieler nicht mehr mitgehen. Sie können allerding folgendes tun:

  1. Die Poker-Runde beenden, indem sie aussteigen und damit den Preistopf aufgeben (fold).
  2. Dem Preistopf Geld hinzufügen, indem Sie mit dem erhöhenden Spieler mitziehen (call).
  3. Dem Preistopf einen höheren Betrag hinzufügen, als der zuvor erhöhende Spieler (raise).

Die Runde wird im Uhrzeigersinn gespielt, bis eines der folgenden Ereignisse auftritt:

  1. Alle Spieler, außer einem, steigen aus. In diesem Fall gewinnt der letzte Spieler den Preistopf und muss seine Karten nicht offenlegen. Das bedeutet, dass nicht unbedingt die beste Hand den Preistopf gewinnt.
  2. Keiner der Spieler steigt aus und alle ziehen bei Erhöhungen mit. In diesem Fall müssen alle Spieler, die noch im Spiel sind, ihre Karten offenlegen – der Spieler mit der besten Hand gewinnt den Preistopf. Im Falle eines Unentschiedens teilen sich die jeweiligen Spieler den Preistopf.

Generell ist es in dieser Runde des Spiels üblich, einen Maximalbetrag für die Wetten zu vereinbaren.

Dritte Runde – Die Rommé-Runde

In dieser Runde fügen die Spieler ihre Karten aus der Pokerrunde zu den verbleibenden Karten in ihrer Hand hinzu. Es beginnt der Spieler, der die Pokerrunde gewonnen hat (im Falle eines Unentschiedens, beginnt der Spieler, der links neben dem Geber sitzt). Der erste Spieler legt seine niedrigste Karte einer beliebigen Farbe ab (es ist irrelevant, welche Farbe er wählt).

Nachdem die erste Karte abgelegt wurde, legen die restlichen Spieler nacheinander Karten ab. Der Zug endet aus einem dieser beiden Gründe: 1 – ein Spieler legt ein Ass ab und komplettiert somit die Folge. 2 – Keiner der Spieler besitzt die nächste Karte der Folge (sie ist also im Kartenstapel oder im Ablagestapel, da sie bereits verwendet wurde).

Am Ende der Runde, darf der Spieler, der das Ass oder die höchste Karte abgelegt hat, die nächste Runde starten, indem er wiederum seine niedrigste Karte einer Farbe seiner Wahl ablegt (es darf allerdings nicht die Farbe der ersten Runde sein).
Das Spiel endet, wenn einer der Spieler alle Karten aus seiner Hand ablegen kann. Der siegreiche Spieler erhält alle Chips aus dem sogenannten „Pott“ und erhält von seinen Gegenspielern Chips im Verhältnis der Karten, die in deren Hand verbleiben.

Falls ein Spieler die letzte Karte einer Folge ablegt (Ass oder einen anderen „Stopper“) und keine neue erste Karte ablegen kann, da die in seiner Hand verbleibenden Karten dieselbe Farbe haben, wie die vorhergehende Folge, beginnt der Spieler zu seiner Linken die nächste Folge. Falls auch der nächste Spieler keine Karte ablegen kann, ist der Spieler zu dessen Linken an der Reihe und so weiter, bis einer der Spieler die neue Folge beginnen kann. Falls keiner der Spieler eine Karte ablegen kann, wird eine neue Karte aufgedeckt und jeder Spieler legt Chips im Wert der Karten in seiner Hand in den Pott.

Der Spieler der nächsten online Rommé Runde erhält alle Chips aus dem Pott.

Das Ende des Spiels

Laut den Tripoley Regeln endet das Spiel, wenn die Spieler dies entscheiden oder nach einem vorher festgelegten Limit. Am Ende des Spiels wird es wahrscheinlich verbleibende Chips geben. In diesem Fall gibt es zwei Möglichkeiten: (1) die verbleibenden Chips werden gleichmäßig zwischen den Spielern verteilt, (2) es wird eine erneue Pokerrunde gespielt, bei der keine Wetten hinzugefügt werden. Das bedeutet, dass jeder Spieler 5 weitere Karten erhält und der Sieger dieser Runde alle verbleibenden Chips bekommt.

Wenn Sie gerne Tripoley-Varianten und andere Rommé-Spiele spielen, können Sie unsere Spiele-Software kostenlos herunterladen und tausenden von Spielern aus der ganzen Welt Gesellschaft leisten, die bereits unsere unterhaltsamen und aufregenden Spiele, wie Oklahoma Gin, Rommé 500 und Rommé 40