Canasta Kartenspiele

Jetzt Herunterladen

Geschichte des Spiels Canasta

Im Gegensatz zu den meisten anderen Rommé Spielen, deren exakte Ursprünge nicht bekannt sind, ist die Geschichte von Canasta nachweisbar. Das Spiel wurde im Jahr 1939 in Montevideo, Uruguay, erfunden. Von dort breitete es sich auf Argentinien, die Vereinigten Staaten und die ganze Welt aus.

In den frühen 50er Jahren wurde in den Vereinigten Staaten eine neue Version des Spiels kreiert, welche als Klassisches Canasta bekannt ist. Über die Jahre hinweg entwickelten Spieler diese Version des beliebten Spiels weiter. Das Spiel, das wir heute kennen, ist das Moderne Canasta, welches von nordamerikanischen Spielern entwickelt wurde.

Was ist Canasta?

Canasta ist ein Spiel, welches auf den Prinzipien des traditionellen Rommés basiert. Es kann von 2-6 Spielern gespielt werden, meist wird es aber in Paaren gespielt. Das Ziel des Spiels ist es, die höchste Punktzahl zu erreichen und der erste Spieler zu sein, der 8.500 Punkte erreicht.

Die Punkte, die Sie sammeln, basieren auf der Anzahl der Figuren, der Anzahl der unvollständigen Figuren, der Anzahl der 3er-Karten, die Sie gesammelt haben und dem Wert der Karten, die am Ende der Runde in Ihrer Hand verbleiben. Für mehr Informationen über das Punktesystem beim Canasta, besuchen Sie bitte die Seite der Canasta-Regeln.

Das Canasta-Spiel besteht aus mehreren Runden, in welchen jeder Spieler einmal an der Reihe ist. Wie die meisten Rommé Spiele besteht auch Canasta aus 2 Haupthandlungen: dem Ziehen einer Karte und dem Ablegen einer Karte. Eine Karte kann vom verdeckten Kartenstapel oder dem Ablagestapel gezogen werden. Wenn ein Spieler entscheidet, eine Karte vom Ablagestapel zu ziehen, muss er mit dieser Karte sofort eine Figur bilden. Außerdem muss der Spieler, der eine Karte vom Ablagestapel zieht, auch alle anderen Karten des Ablagestapels nehmen.

Zwischen dem Ziehen und dem Ablegen einer Karte, kann ein Spieler Figuren am Tisch herauslegen. Eine gültige Figur enthält mindestens 3 Karten. Eine komplette Figur enthält 7 Karten und wird „Canasta“ genannt.

Beim Rommé Spiel gibt es „natürliche Karten“ (alle Karten außer 2, 3 und Joker) , wilde Karten (2 und Joker) und die 3er-Karten, welche Sie während des Spiels sammeln sollten. Eine reine Canasta-Figur enthält 7 natürliche Karten. Ein wilder Canasta enthält nur 2er-Karten und Joker, während ein gemischter Canasta sowohl aus natürlichen als auch wilden Karten besteht.

Das Spiel endet, wenn ein Spieler alle seine Karten abgelegt hat oder wenn der verdeckte Kartenstapel endet. Am Ende jeder Runde wird die Punktzahl der Spieler berechnet. Um mehr Informationen über das Punktesystem, Boni und Strafen zu erhalten, gehen Sie bitte auf die Regel-Seite des Spiels.

Lesen Sie die Seite der Canasta Tipps und Strategien und lernen Sie, wie Sie besser Canasta spielen können und wie Sie unsere Online-Spiele spielen können!