Wie Man Spielt Rommé 40

Wie Man Spielt Rommé 40

Rommé 40 Demo

Rommé 40 ähnelt Rommé 51, weist allerdings einige kleine Unterschiede auf. Lesen Sie einfach schnell diese Anleitung durch und beginnen Sie, online zu spielen!

Rommé 40

  • Wie alle anderen Rommé Spiele, die wir anbieten, wird auch dieses von zwei bis vier Spielern gespielt.
  • Um Rommé 40 zu spielen, benötigen Sie zwei Standard-Kartensätze und 2 Joker.
  • Egal wie viele Spieler mitspielen, jeder von ihnen erhält 13 Karten.
  • Das Ziel des Spiels ist es, der erste Spieler zu sein, der alle Karten aus seiner Hand ablegen kann.
  • Während des Spiels, bilden die Spieler Figuren mit den Karten in ihrer Hand. Es gibt zwei Arten von Figuren: Sätze und Folgen. Ein Satz besteht aus 3-4 Karten desselben Wertes. Eine Folge besteht aus 3 oder mehr aufeinanderfolgenden Karten derselben Farbe.
  • Die minimale Anzahl an Karten in einer Figur ist 3.
  • Ein Satz kann aus bis zu 4 Karten bestehen und besteht aus mindestens 3 Karten. Bei Rommé 40 kann eine Folge bis zu 13 Karten lang sein.
  • Bei jeder Runde (auch wenn man gewinnt), muss ein Spieler zuerst eine Karte ziehen und am Ende seines Zugs eine Karte ablegen.
  • Karten können vom Stapel (verdeckt) und vom Ablagestapel (offen) gezogen werden. Wenn eine Karte vom Ablagestapel gezogen wird, kann der Spieler nur jene Karte nehmen, die als letzte dort abgelegt wurde. Bei Rommé 40 kann ein Spieler nur dann eine Karte vom Ablagestapel ziehen, wenn er diese in derselben Runde verwendet, um sie als Teil einer Figur abzulegen.
  • Während einer Runde kann ein Spieler Figuren ablegen oder einzelne Karten an existierende Figuren anlegen. Um dies das erste Mal tun zu können, müssen die abgelegten Figuren einen minimalen Gesamtwert von 40 haben.
  • Der Wert des Jokers für die Erreichung der 40 Punkte, ist der Wert jener Karte, die er repräsentiert.
  • Strafpunkte – besiegte Spieler erhalten Strafpunkte für jede Karte, die in ihrer Hand verbleibt. Bei einem Eliminations-Turnier, bringt Sie diese Punktzahl näher zum Eliminations-Limit. Wenn Sie dieses erreichen, scheiden Sie aus. Bei einem „Ausgehen“, erhalten alle besiegten Spieler Strafpunkte laut regulärer Tabelle. Bei einem „Rommé“ erhalten sie zusätzlich 15 Strafpunkte.
  • Bei Rommé 40 können die Spieler sogar dann einen Rommé erreichen, wenn sie Karten an Figuren anlegen, die sich bereits auf dem Tisch befinden.
  • Der Preistopf wird aufgrund der Punkte des Gewinners verteilt und variiert je nachdem ob es sich um ein Spiel mit 2, 3 oder 4 Spielern handelt.

Das sind die Grundregeln für Rommé 40, um die kompletten Regeln und Definitionen zu lesen, besuchen Sie bitte unsere Seite der Rommé 40 Regeln.

Um Ihrem Spiel den Feinschliff zu geben, können Sie ebenfalls die Seite der Rommé 40 Tipps und Strategien besuchen. Wenn Sie bereit sind, lernen Sie auf unserer Anfängerseite mehr darüber, wie Sie loslegen können.

Um in wenigen Minuten zu lernen, wie man bei RommeRoyal Rommé 40 spielt, können Sie sich außerdem unser nützliches Tutorial ansehen.